Cabrera

Mallorca · Spanien

Der Name Cabrera "Ziegenhirte" stammt von der großen Ziegenpopulation, die seit der Antike auf der Insel lebte. Sie wurden im zwanzigsten Jahrhundert von der Insel entfernt, da sie die Entwicklung jeglicher Vegetation verhinderten.


Es ist die größte der 19 Inseln und Eilanden, aus denen der Archipel von Cabrera besteht. Seine Küste hat wunderschöne Klippen, Küstenfelsen, tiefe Buchten, mehrere Höhlen von atemberaubender Schönheit und Sandstrände. Aufgrund seines natürlichen Reichtums an Seevögeln (darunter Kormorane, Scherwasser, Falken, Fischadler und kaspische Möwen), seiner reichen Meeresfauna (Delfine und Seeschnecken) und seiner einheimischen Flora und Fauna ist er als Nationalpark geschützt. 


Etwas mehr als eine Stunde von Mallorca entfernt, steht dieser Ort, der einen beträchtlichen Naturreichtum aufweist. In dieser Gruppe von Inseln und kalkhaltigen felsigen Inseln ist das marine Ökosystem besonders bemerkenswert, da Neptungraswiesen vorhanden sind, die die Verbreitung der Meeresfauna ermöglichen. Dieses Meeresgebiet ist eines der am besten erhaltenen an den balearischen Küsten. Neben seinen Naturattraktionen besitzt es auch andere kulturelle Besonderheiten, wie z.B. die Burg aus dem 14. Jahrhundert, die zum kunsthistorischen Denkmal erklärt wurde, sowie archäologische Stätten an Land und unter Wasser.


Teilen Sie uns rechtzeitig mit, ob Sie Cabrera während Ihres Yachtcharters besuchen möchten, da eine vorherige Reservierung erforderlich ist. 

 

Reiseziele in Mallorca

Newsletter